Re:Tschernobyl: Przewalski-Pferde
von Tobakaido am 19.02.2011 um 03:02
Antwort auf: Re:Tschernobyl: Przewalski-Pferde von Tito

>>>>http://abandonedkansai.wordpress.com/2011/02/18/zone-of-alienation-chernobyl-all-the-pretty-przewalskis-horses/
>>>>Ganz ohne Ruinen diesmal...
>>>Siehste - wirste ooch noch zum Naturfotografen...*grins*
>>>
>>Was mir vors Visier kommt, wird abgeknallt! :)
>>
>>>Ernsthaft - Glückwunsch zu der Begegnung und zu den Aufnahmen.
>>>
>>Danke! Das ist so eine von den kleinen Seitengeschichten, die die Reise von ner 10 auf ne 11 gehievt haben...
>Jupp - sowas ist Klasse.
>Als ich im letzten Frühjahr bei meinen Eltern war, waren wir einfach nur nach Welzin auf Usedom gefahren um Käse einzukaufen (direkt aus der Hofkäserei - lecker Zeuch!) - am Ortsausgang Usedom-Stadt waren dann plötzlich am hellen Tag 5 Rothirsche in unmittelbarer Strassennähe (OK, auf dem Foto sind nur  2 Hirsche zusehen, hab das mit den fünfen nicht irgendwo hochgeladen, weil ichs verwackelt hab...)
>Solche Zufallsbegegnungen sind was echt tolles.
>
Wow, absolut beeindruckend! Ich bin in ner Kleinstadt in Waldesnähe aufgewachsen, aber viel mehr als den sprichwörtlichen Fuchs und Hasen hab ich da auch selten zu Gesicht bekommen. Manchmal geht mir das Großstadtleben so richtig auf'n Senkel - vor allem wenn man mal wieder die ganze sonnenverwöhnte Woche bei künstlicher Beleuchtung im Büro verbringt und es dann pünktlich am Freitagnachmittag zu regnen beginnt...

< antworten >